Willkommen an der Wilhelm-Maier-Schule
Grundschule

Hinweis: Ab diesem Schuljahr ist unsere Schule eine reine Grundschule. Bei uns ist keine Anmeldung für die Gemeinschaftsschule mehr möglich. Sie können Ihre Kinder an den weiterführenden Schulen in Neckarsulm für die Sekundarstufe anmelden.


Wir suchen Jugendbegleiter für das nächste Schuljahr

Gerne auch Großeltern - möglich ist auch nur eine Stunde im Mittagsband (12.40Uhr-13.40Uhr)


Großzügige Bücherspende

 

Dank einer großzügigen Bücherspende durch den Verein für Leseförderung e.V konnten wir unsere neu eingerichtete Leseinsel weiter bestücken. Bei den Büchern war vom Erstlesebuch bis zum Abenteuerroman für jede Lesestufe und jeden Geschmack etwas dabei.

 

Unser besonderer Dank gilt dabei dem 1. Vorsitzenden, Herrn Theo Kaufmann, der sich unermüdlich dafür einsetzt, bei Kindern und Jugendlichen die Freude am Lesen zu wecken.

 

Theo Kaufmann bei der Übergabe einiger der gespendeten Bücher


Die Lese-Insel: Ein Projekt zur Leseförderung unserer Grundschüler

 

Am Montag, 11. März, fand der diesjährige Pädagogische Tag an der WMS statt. Die Schule blieb an diesem Tag für die Kinder geschlossen und das Kollegium traf sich mit der Referentin Frau Jahn (Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Stadtbibliothek Heilbronn). Gemeinsam wurden ein System der Bücherkategorisierung und ein Raumkonzept entwickelt. Unsere Lese-Insel soll kindgerecht, freundlich und einladend sein, damit unsere Schülerinnen und Schüler zum Lesen eingeladen und motiviert werden.

Hintergrund dieses Projektes sind die immer schlechter werdenden Lesekompetenzen und das geringe Leseverständnis der Kinder, welches die Ergebnisse der PISA- und IGLU-Studie sowie der VERA-Vergleichsarbeiten wiederholt gezeigt haben.

Die Landesregierung hat entsprechend darauf reagiert und seit dem Schuljahr 2023/2024 „BiSS-Transfer“ mit 2x20 Minuten verbindlicher Leseförderung pro Woche fest im Stundenplan verankert.

Genau an diesem Punkt möchten wir mit unserer Leseinsel ansetzen:

  • das Leseinteresse der Kinder soll geweckt werden
  • die Schülerinnen und Schüler erhalten hier die Möglichkeit, in Sachbüchern für Präsentationen zu recherchieren
  • in Klasse 2 finden verbindliche Buchpräsentationen statt, für die die Kinder sich Anregungen holen können

 

Herzlichen Dank dem Elternbeirat und dem Förderverein, die uns mit Spenden unterstützen, damit wir gemütliche Sitzgelegenheiten anschaffen können. Ein Dank geht ebenfalls an die Stadt Heilbronn, die uns durch den Umbau der Stadtbibliothek übrig gebliebene Regale gespendet hat.

Herzlichen Dank allen Familien, die uns bereits wunderbare Bücher gespendet haben.

Sollten Sie zu Hause noch gut erhaltene Bücher für Grundschüler haben, dann würden wir uns über eine Spende sehr freuen.

 

Das Kollegium der Wilhelm-Maier-Schule

 


Neue Sekretärin

Ich freue mich, dass mit unserer neuen Sekretärin Frau Stefanie Hammel, unser Sekretariat nun wieder an vier Tagen die Woche geöffnet wird. Ab dem 08.01.24 wird sie eingearbeitet werden. Da Frau Hammel neu an unserer Schule ist und sich an die Gegebenheiten vor Ort einarbeiten muss, geben Sie ihr bitte Zeit, um Ihre Anfragen auszuführen.

Die neuen Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 8.30Uhr bis 12.30Uhr.


Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler das Schulgelände unmittelbar nach Schulschluss zu verlassen. Wenn für euch der Unterricht endet, geht bitte gleich nach Hause.

Ebenso bitten wir die Eltern sich nur wenn es unbedingt nötig ist auf dem Schulgelände aufzuhalten. Das Schulgebäude betreten Sie bitte nur in dringenden Fällen, wenn Sie mit einer Lehrkraft sprechen oder ins Sekretariat möchten.
Ab der Eingangstür gilt für die Kinder "Ab hier schaffen wir es alleine".




Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer)

 

BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Schulen und Kitas (www.biss-sprachbildung.de). 

 

Ziel in Baden-Württemberg ist die Stärkung der Basiskompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich des Lesens. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Lesefertigkeiten (Lesetechnik, Leseflüssigkeit) sowie der Lesefähigkeiten (Leseverstehen, Lesestrategien). Auf der Basis eines einheitlichen und systematischen Lesecurriculums setzen die BiSS-Grundschulen Schritt für Schritt nachweislich lernförderliche Elemente im Leseunterricht um, wie z.B. das Training der Leseflüssigkeit mithilfe von Lautlesetandems und den Einsatz ausgewählter Lesestrategien. Damit die Umsetzung in allen Klassenstufen gut funktioniert, hat jede BiSS-Grundschule eine eigene Projektgruppe eingerichtet, die sich regelmäßig trifft, um über nächste Schritte in der Umsetzung zu sprechen. Jede Schule hat zudem eine BiSS-Ansprechperson, die gemeinsam mit der Schulleitung das Kollegium an der Schule dabei unterstützt, das BiSS-Leseförderkonzept umzusetzen. Unsere BiSS-Ansprechperson an der Schule heißen Stephanie Maier und Carmen Wörtz.

 

In Baden-Württemberg nehmen mit Start des Schuljahres 2023/2024 insgesamt 2030 Grundschulen teil, die in 21 BiSS-Verbünden organisiert sind. Die Verbünde dienen der Vernetzung und dem Austausch. Hier können die Verbünde eingesehen werden: www.biss-sprachbildung.de/biss-vor-ort.

 

Unsere Grundschule ist auch mit dabei und gehört seit dem Schuljahr 2023/24 dem Verbund an.


Schwerpunkte und Stärken unserer Schule sind die Vermittlung sozialer Kompetenzen und die Sicherstellung der Ausbildungsreife. Unterstützung bieten die Eltern, die Schulsozialarbeit, der Förderverein und Kooperationen mit externen Partnern. Besonderes Augenmerk gilt der Pflege der Schulgemeinschaft als Ort des Lernens und in besonderem Maße als Ort des Miteinanders. Als Schule sind wir Teil des Gemeindelebens und pflegen intensive Kontakte zu ortsansässigen Institutionen.

 

Wir sind seit dem Schuljahr 2013/2014 eine Gemeinschaftsschule im Neckarsulmer Stadtteil Obereisesheim. Die Konzeption und Neuorientierung unserer Schule zielt darauf ab, die Unterstützung und Hilfe im Lernen unserer Kinder und Jugendlichen weiter zu verbessern. Wir wollen Stärken der Kinder fördern und Schwächen minimieren.

Unsere Grundschule ist, ebenso wie die Sekundarstufe, seit vielen Jahren zweizügig. Das Einzugsgebiet der Schule erstreckt sich hauptsächlich auf Ober- und Untereisesheim, doch auch Schülerinnen und Schüler aus anderen Orten sind Teil unserer Gemeinschaft. Die Schule ist ländlich geprägt und zeichnet sich vor allem durch eine familiäre Atmosphäre aus. In den ersten vier Schuljahren legen wir bei unseren Grundschülerinnen und −schülern besonderen Wert auf fundiertes fachliches Wissen und die Entwicklung sozialer Kompetenzen.

 

Das zentrale Ziel unserer Gemeinschaftsschule ist es, die Kinder individuell zu fördern und sie ausbildungsfähig zu machen. Mit unserer individuellen Förderung erreichen wir Selbstdisziplin, höhere Leistungsbereitschaft und Motivation, Rechenfertigkeit,
mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, sicheren PC-Umgang, bessere Kommunikationsfähigkeit und selbstorganisiertes Lernen.

Die Berufsorientierung spielt eine zentrale Rolle an unserer Schule, so dass in den letzten Jahren regelmäßig nahezu 100% unserer Schülerinnen und Schüler eine Lehrstelle bekamen oder auf eine zweijährige Berufsfachschule wechselten. Damit ermöglichen wir die Mittlere Reife in 9 plus 2 Jahren in enger Zusammenarbeit mit den zweijährigen Berufsfachschulen, besonders mit der Christian-Schmidt-Schule in Neckarsulm, der Gustav-von-.Schmoller-Schule und der Peter-Bruckmann-Schule in Heilbronn.

Wilhelm-Maier-Schule 0